Landschaftsgrafik im Chrom VI

Die Galerie Chrom VI (Ausstellungsräume unseres Vorstandsmitglieds Hans Benda) zeigt ab Freitag eine Gruppenausstellung mit Arbeiten deutscher Landschafts-Grafiker des frühen 20. Jahrhunderts. Vertreten sind mehrere damalige Akademie-Professoren wie Walter Conz (Karlsruhe), Peter Halm (München), Eugen Kampf (Düsseldorf), Alexander Olbricht (Weimar) und Max Clarenbach (Düsseldorf). Außerdem der bedeutende Vertreter des frühen Jugendstils Ferdinand Steininger, als Vertreter der Neuen Sachlichkeit Bernhard Kretzschmar und Felix Hollenberg, der ein Standartwerk über die Techniken der Druckgrafik geschrieben und in seiner eigenen Arbeit die Radierkunst auf allerhöchstes Niveau gehoben hat.

Alle vertretenen Künstler haben in unterschiedlichen Lebensaltern vor 100 Jahren das Ende des Ersten Weltkriegs erlebt, viele von ihnen auch noch den zweiten. Die Ausstellung möchte ins Bewußtsein rücken, dass parallel zum Aufkommen der Abstraktion und der Avantgarden die Landschaftsgrafik unter schwierigen Bedingungen ein letztes Mal mal eine Blütezeit erlebt hat.

Die Bäume an der Blau“Die Bäume an der Blau, vor 100 Jahren”, Chrom VI, Ritterstrasse 11a in Oberstein. Vernissage Freitag 1.Juni um 19h. Danach geöffnet an den Samstagen und Sonntagen 2., 3., 9. und 10 Juni 14 bis 18 h oder nach Vereinbarung, 06781 66 50 307 oder Benda [at] chromvi [dot] com. Dauer der Ausstellung bis 30.6.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>